Schalldämmung Wand

Was Sie zur Schalldämmung einer Wand oder eines Mauerwerks benötigen, hängt vom Schallproblem ab. ist das Problem:

  • Marktführer bei akustischen Lösungen
  • Kurze Lieferzeiten
  • Standardabmessungen oder kundenspezifisch hergestellt

3 Produkte

EASYpol

Polyesterwolle

  • Nachhaltig
  • Feuchtebeständig
  • Schwerentflammbar
Ansehen
ab€5,45
geluidsisolatie wand massa toevoegen

EASYmass

Schalldämmplatten

  • Erhöht den Schalldämmwert
  • Viel Masse bei geringer Höhe
  • 7,5 kg/m2 oder 14 kg/m2
Ansehen
ab€23,94

EASYbond

Schwingungsisolierende Streifen

  • Schwingungsisolierend
  • Recycelter Polyurethanschaumstoff
  • Handliche Streifen
Ansehen
ab€2,36
Christian Festjens
Akustikspezialist

Fragen Sie unsere Experten!

Beratung anfragen

Schalldämmung der Mauer oder Schalldämmung der Wand

Um eine gute Schalldämmung zu erreichen, ist es wichtig, festzustellen, ob es sich um Körperschall oder Luftschall handelt. Insbesondere Körperschall lässt sich nur schwer beseitigen.

Es ist immer wichtig, die Quelle zu identifizieren. Und was bildet das schwächste Glied in den Trennwänden, der Decke und/oder dem Boden? Sie wollen vermeiden, dass Sie teure, neue Vorsatzwände errichten müssen und die Ursache für den Schallaustritt woanders zu finden ist.

Schalldämmung der Wand gegen Nachbarschaftslärm

Um den Nachbarschaftslärm angemessen zu dämmen, sollten die betreffenden Wände beschwert werden. Zur Verdeutlichung: Wenn man die Masse einer Wand verdoppelt, wird die Schallübertragung um etwa 3 dB reduziert. Verwenden Sie hierfür zum Beispiel die EASYmass Schalldämmplatten.

Um den Trittschall der Nachbarn über Ihnen zu reduzieren, muss der Boden selbst in Angriff genommen werden. Bei den Nachbarn über Ihrer Wohnung sollte eine Schwingungsisolierung oder ein schwimmender Boden installiert werden.

Körperschall

Körperschall stellt eine Vibration dar, die sich in der Gebäudestruktur ausbreitet. Tritt in einem Gebäude Körperschall auf, ist es schwierig, diesen zu dämpfen.

Beispiele für Körperschall sind zuschlagende Türen, Schrittgeräusche, Trommelgeräusche und Bassklänge.

Lösungen für Körperschall

Die einzige wirklich gute Lösung zur Reduzierung des Körperschalls besteht in der Konstruktion einer Box-in-Box (Schallschutzraum). Das bedeutet, dass Sie einen nicht verbundenen Raum in einen Raum einbauen. Dies stellt in der Regel keine realistische Lösung dar und ist zudem komplex und kostspielig.

Eine häufig gewählte Lösung ist der Einbau einer Vorsatzwand. Im Idealfall wird diese so platziert, dass sie den Boden, die Decke und andere Wände nicht berührt.

Eine gute Vorsatzwand besteht aus Federleisten, Absorptionsplatten als Füllung (EASYpol-Polyesterwolle) und einer doppelten Putzschicht. Es besteht jedoch die Gefahr von Flankenübertragung

Unter Flankenübertragung versteht man eine Schwingung (Schall), die durch flankierende Wände, Böden und Decken in den Raum gelangt. Es handelt sich also um eine indirekte Lärmbelästigung über angrenzende Flächen. Zur Vermeidung dieses Problems ist, stellt auch hier eine Box-in-Box-Methode die beste Lösung dar.

Luftschall

Luftschall ist Schall, der sich überwiegend über die Luft ausbreitet, z. B. Sprachgeräusche, Fernsehgeräusche usw. Bei Luftschall liegen in der Regel eine oder mehrere der folgenden Situationen vor:

  • Die Haustrennwand ist sehr leicht (z. B. einfache Steinmauer)
  • Es gibt Spalten in der Wohnungstrennwand

Bei Luftschall sollte überprüft werden, ob Spalten vorhanden sind. Diese finden sich an den Verbindungsstellen zwischen Boden und Decke und den angrenzenden Wänden.

Auch hier bilden Lüftungsöffnungen und/oder Heizungsrohre Schwachstellen. Es ist sehr wichtig, diese Spalten zwischen den Böden und andere Schwachstellen so gut wie möglich abzudichten.

Es empfiehlt sich bei Luftschallbelästigung eine schwimmende Vorsatzwand zu bauen. Eine Vorsatzwand erzielt sehr hohe Schallschutzwerte für Schallschutzwände. Bei uns finden Sie eine nachhaltige EASYpol-Polyesterwolle als Hohlraumfüllung für die Vorsatzwand.

Sprechen Sie darüber

Ehe Sie Maßnahmen zur Bekämpfung von Nachbarschaftslärm ergreifen, sollten Sie vor allem eines tun: darüber sprechen. Dies stellt häufig die schnellste, einfachste und kostengünstigste Lösung zur Verringerung von Nachbarschaftslärm dar.

Bedenken Sie, dass Lärmbelästigung sowohl bei Ihnen als auch den Nachbarn entsteht. Lärm breitet sich in beide Richtungen aus.

Wenn Sie sich durch den Luftschall Ihrer Nachbarn gestört fühlen, ist es wahrscheinlich, dass sie sich auch durch Ihre Sprachgeräusche gestört fühlen. Sie profitieren also beide von guten Vereinbarungen und einer guten schalldämmenden Wand.

Christian Festjens
Akustikspezialist

Fragen Sie unsere Experten!

Beratung anfragen